Geschenkideen

Die passende Geschenkidee für jeden Anlass

Anlässe für Geschenke gibt es genügend. So werden traditionell nicht nur zu bestimmten Feiertagen, wie Ostern, Valentinstag, Muttertag, Vatertag oder Weihnachten, im Andenken an den Sinn des jeweiligen Festes, Geschenke ausgetauscht.

Frau mit Geschenk

Anlässe für Geschenke gibt es genügend.

(1/10)

Geschäftsmann mit Geschenk

Genauso wird auch der lockere Chef, der bei der betriebsinternen Feier am Lautesten lacht, auf einem anderen eher geschäftsmäßigen Parkett das Ganze wahrscheinlich gar nicht mehr so lustig finden.

(2/10)

Kind mit Geschenk

Einfacher hat der Schenkende es in der Regel beim Kindergeburtstag.

(3/10)

Geschenk auf Holz

Es gibt viele schöne Geschenkideen, die man sich herstellen lassen kann und die der Kreativität trotzdem keinen Abbruch tun.

(4/10)

Geburtstagskuchen

Der nächste Kindergeburtstag naht und auch an Ostern oder Weihnachten warten die Jüngsten der Familie auf nette Geschenke.

(5/10)

Kind mit Weihnachtsgeschenk

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der kindlichen Freude über Geschenke.

(6/10)

Pärchen mit Geschenk

Da gerade Romantik und Liebe im hektischen Alltag oft zu kurz kommen, sollte besonders deshalb ein romantisches Zusammensein als ein Geschenk des Himmels gesehen werden.

(7/10)

Macaroons

Bei Schokolade oder ähnlichem kann man eigentlich nicht viel falsch machen.

(8/10)

Blumengeschenk

Das meist Geschenkte an Muttertag sind und bleiben wohl immer noch Blumensträuße.

(9/10)

Valentinstag

An jedem 14. Februar bricht insbesondere beim männlichen Geschlecht Panik aus.

(10/10)

Hinzu kommen etliche Geburtstage im Bekannten-, Freundes- und Verwandtenkreis, Hochzeiten, Taufen, Kommunionen und Konfirmationen, zu denen man eingeladen wird und ein Geschenk mitbringen sollte. Ganz abgesehen von den wichtigen Jahrestagen im engsten Kreis, wie Hochzeitstag, Verlobungs- oder Kennenlerntag, die zu vergessen eine Todsünde wäre.

Zudem gibt es noch die unvorhergesehenen Situationen, in denen spontan ein kleines Geschenk benötigt wird. So sollte man sich im Falle einer Entschuldigung, Versöhnung oder einer unverhofften Einladung beim Chef schnell ein nettes Mitbringsel überlegen, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Allerdings ist es manchmal ein wenig schwierig für die betreffende Person das passende Geschenkidee zu finden. So sollte jedes Geschenk natürlich dem Anlass angepasst sein und gleichzeitig der beschenkten Person eine Freude machen. Liegt das Geschenk dann noch im neuesten Trend, so hat der Schenkende eigentlich schon gewonnen. Doch die Auswahl fällt bei der Vielfalt der Möglichkeiten schwer.

Viele Geschenkideen kommen dem Schenkenden selbst meist gar nicht in den Sinn oder erscheinen ihm auf den ersten Blick zu ausgefallen. Doch auch die ausgefallenste Idee kann gerade das innovative Geschenk ausmachen. Ein wenig Mut zum Besonderen lässt noch mehr Freude am Schenken und Beschenkt werden aufkommen.

Insbesondere im Internet haben sich mittlerweile viele Portale, Foren und vor allem Online-Shops mit der Problematik des Schenkens und Geschenkideen auseinandergesetzt. So kann man alle möglichen und unmöglichen Geschenkideen dort finden. Bei der Auswahl sollte eigentlich jeder Schenkende etwas passendes finden können.

Lustige/Witzige Geschenkideen

Geschenkideen

Es gibt Anlässe, an denen ein lustiges Geschenk nicht nur den Beschenkten erfreut, sondern gleich die ganze Gästerunde belustigen kann. Doch sollte gut abgewogen werden, ob die Situation auch ein solches Spaßgeschenk zulässt. Dies hängt natürlich zum einen vom Naturell des zu Beschenkenden, zum anderen von der Situation der Einladung ab.

Gemeinsam mit Beschenkten und Partygästen zu lachen ist natürlich nicht verkehrt. Auch haben lustige Geschenke keine Altersbeschränkung. Jedoch sind sie trotzdem eher für die jüngere Generation in einer lockeren Atmosphäre geeignet. Die ältere Generation hingegen legt doch eher Wert auf niveauvolle Geschenkideen. Wobei es hier natürlich keine allgemeingültige Formel gibt. Vielleicht freut sich die flotte Oma mehr über einen Scherzartikel als man denkt, während der junge Neffe eher enttäuscht reagiert. Wenn man den zu Beschenkenden allerdings persönlich kennt, kann man dies ja recht gut einschätzen. Im Folgeschluss sind Fungeschenke für Personen, zu denen der Schenkende eigentlich keinen besonderen persönlichen Bezug hat, eher ein Risikofaktor.

Ein herzhaftes Lachen ist zwar eines der schönsten Geschenke, das man machen kann, doch geht es immer auch ein bisschen auf Kosten des Beschenkten. So sollte man, auch wenn Lachen die Stimmung hebt, immer im Auge behalten, dass die Belustigung die Gefühle des Beschenkten nicht verletzt. Ein schmaler Grat, der immer von der beschenkten Person und der jeweiligen Situation abhängig ist.

So freut sich fröhliche Kegelschwester bei der Geburtstagsfete auf der Kegelbahn, wo man nur unter Kegelschwestern ist wahrscheinlich sehr über eine witzige Geschenkidee, wie einen Siegerpokal mit spezieller Gravur oder eine Toilettenpapierrolle mit ihr als Karikatur bedruckt. Doch kann die gleiche Person bei der Geburtstagsfeier im Familienkreis darauf eher pikiert reagieren.

Genauso wird auch der lockere Chef, der bei der betriebsinternen Feier am Lautesten lacht, auf einem anderen eher geschäftsmäßigen Parkett das Ganze wahrscheinlich gar nicht mehr so lustig finden. Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie wichtig es ist bei einem Fungeschenk alle Faktoren zu berücksichtigen. Denn so schön lustige Geschenke auf einer Party sind, so dürfen sie auf keinen Fall pietätlos erscheinen.

Verrückte Geschenkideen

Es ist wirklich kaum zu glauben, was sich die Geschenkehersteller nicht alles einfallen lassen. Verrückte Geschenke werden ersonnen und an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht. Da fragt man sich, so manches Mal wie man auf solche Ideen kommt. Und doch sind ein paar ganz nette darunter.

So muss es irgendjemandem wohl auf dem stillen Örtchen zu langweilig gewesen sein, als er die Idee für eine total verrückte Toilettenmatte hatte. Mit diesem Teil können sich jetzt gestresste Toilettenbesucher, während der längeren Sitzung die Zeit mit einer Kleinversion von Minigolf vertreiben. Eine verrückte, aber gleichzeitig amüsante Geschenkidee, die bestimmt viele Anhänger unter Schenkenden und Beschenkten finden wird.

Ob es wohl eine gefrustete Hausfrau war, die sich die verrückten Bezüge für das meist verhasste Bügelbrett einfallen ließ? Möglich wäre es, denn die gutaussehenden Männerbodies machen wohl doch das ungeliebte Hemdenbügeln einfacher. Vielleicht sollte man die Variante einer schönen Frau wählen, dann können die Rollen ein bisschen anders verteilt werden und Frau wird vom Bügeln verschont.

Und wenn die Freundin schon immer über ihre Beziehungen geklagt hat, auch da gibt es jetzt Hoffnung und für Abhilfe sei gesorgt. Da schenkt man ihr halt den richtigen Mann. Pflegeleicht und ohne Widerworte. Er wird einfach aufgeblasen und auf das Sofa gesetzt. Wenn das allein nicht hilft, so bleibt allerdings nur noch ein Ausweg. Die Freundin muss sich den Traummann halt selbst backen. Denn auch diese perfekte Backmischung gibt es mittlerweile als verrücktes Geschenkpaket.

Doch ob diese oder andere verrückte Geschenkideen, auch hier gilt es sich an die passenden Rahmenbedingungen zu halten. Denn in erster Linie zählt immer der Geschmack des Beschenkten für eine gute Wahl des Geschenkes.

Besondere Geschenke

Eigentlich sollte jedes Mitbringsel ein besonderes Geschenk sein. Sei es lustig, originell, romantisch oder außergewöhnlich. Die Besonderheit einer Geschenkidee macht nämlich immer das Gefühl des Schenkenden hinter dem Geschenk aus. Je länger und intensiver sich der Schenkende mit den Wünschen und Vorlieben des Beschenkten auseinandergesetzt hat, desto besonderer wird das Geschenk vom Beschenkten empfunden werden.

Deshalb ist ein selbstgemaltes Bild, dass ein Kind seiner Mutter schenkt, genauso als besonderes Geschenk zu sehen, wie es eine exklusive Reise an einen schon lange erträumten Ort für den Beschenkten sein kann. Ob eine Kanutour, eine Fotosafari, ein Gutschein für den Saunabesuch oder ein selbstgebasteltes Geschenk, alles kann ein besonderes Gefühl zum Ausdruck bringen, dass das Geschenk einzigartig macht.

Gerade deshalb ist es extrem wichtig, sich immer mit der Person, die das Geschenk erhalten soll, zu beschäftigen. Denn nur wer die Vorlieben, Träume, Wünsche und Hobbies des Beschenkten kennt, kann sich vorstellen, was ein Geschenk zu einem besonderen Geschenk für ihn macht. Schenken ist und bleibt nun einmal eine sehr emotionale Sache.

Geschenkideen zum Geburtstag

Gerade zum Geburtstag ist es nie leicht das passende Geschenk für Erwachsene zu finden. Jedes Jahr zerbricht man sich aufs Neue den Kopf, was man in diesem Jahr schenken könnte. Entweder das Geburtstagskind hat eigentlich schon alles oder, was immer häufiger vorkommt, es will eigentlich gar keine Geschenke. Kommt dann die Einladung zur Geburtstagsfeier eines solchen Gastgebers, macht sich Rat- und Ideenlosigkeit breit.

In Ermangelung besserer Ideen greift der Eingeladene meist zu einer schlichten Geburtstagskarte, Geburtstagstorte, einem obligatorischen Geldgeschenk oder einem Gutschein. Im Notfall greift man halt auch auf die typischen Standardpräsente, wie Parfum, Eau de Toilette, Wein, Blumen oder Krawatte zurück.

Diese Klassiker unter den Geschenkideen sind zwar nicht unbedingt trendy, doch können mit ein bisschen Phantasie und einer speziellen Verpackung aus ihnen nette Präsente werden. So kann ein selbstgeschriebener Glückwunsch, in Gedichtform oder als Rede, die einfachsten Geschenke aufwerten. Eine witzige Verpackung macht auch aus einer Krawatte ein Überraschungsgeschenk, bei der fünften in Folge allerdings auch nicht mehr, oder aus dem einfachen Geldgeschenk einen Hingucker. Allein die richtige Präsentation eines Klassikers kann ihn zu einem echten Geschenkerenner machen.

Einfacher hat der Schenkende es in der Regel beim Kindergeburtstag. Kinder sind was Geschenke angeht recht pflegeleicht, wenn auch anspruchsvoll. Alles was zum Spielen geeignet ist und Spaß macht, sei es die neue Spielkonsole, ein tolles Bilderbuch, eine neue Barbie oder ein ferngesteuertes Auto, gefällt den Kleinen und wird mit Wonne als Geschenk angenommen.

Bei Kleidung als Geburtstagsgeschenk sollte man allerdings vorsichtig sein. Denn selbst die Jüngsten haben schon einen sehr eigenen Geschmack. Wer Kleidung verschenken möchte, sollte nicht auf die Wünsche der Mutter hören, sondern die Kinder selbst aushorchen. Denn was Mama gerne an den Kindern sehen möchte, ist nicht unbedingt das, was als Geschenk vom Geburtstagskind bejubelt wird.

Geschenke selber machen

Viele Leute finden gekaufte Geschenke nicht mehr zeitgemäß. Sie schwören auf selbstgemachte Geschenke, weil diese einfach viel deutlicher die Zuneigung zur beschenkten Person zeigen. Denn selbstgemachte Geschenke strahlen einen ganz besonderen Charme aus.

Zudem kann der Schenkende seiner Kreativität freien Lauf lassen, denn es gibt unendlich viele schöne Ideen, die sich als Geschenk wunderbar eignen. Ob Hobbykoch, Heimwerker oder Hobbygärtner, jeder findet eine persönliche Möglichkeit ein Geschenk aus dem Hut zu zaubern.

Hobbyköche können so beispielsweise mit selbstgekochten oder gebackenen Spezialitäten so manchem Feinschmecker eine große Freude bereiten. Selbstgemachte Marmeladen, eingemachtes Obst- oder Gemüse, handgearbeitete Pralinen, Gewürzöle, Gewürzessig, Aufgesetzter, Likör, leckere Plätzchen und Co. finden immer wieder begeisterte Abnehmer.

Verpackt in hübsche Gläschen, Flaschen oder Päckchen, die mit einem netten Glückwunsch versehen werden, sind die Leckereien ein hübsches kleines Präsent. Und das Beste an diesen kleinen Köstlichkeiten ist, dass man sie immer aufs Neue als Geschenkidee für die gleiche Person mitbringen kann. Denn die letzte Geschenklieferung ist bestimmt schon aufgegessen und der Beschenkte weiß Nachschub zu schätzen.

Daher erfreuen sich vor allem kulinarische Geschenkideen einer stetig wachsenden Beliebtheit. Damit sind nicht nur besondere Pralinen, Weine, Liköre und Co. gemeint, sondern auch Gutscheine für ein Essen zu zweit oder einen Kochkurs, die beim Beschenkten für besondere Freude sorgen.

Den Abend oder Kursus richtet man in dem Fall zwar meist nicht selbst aus, doch den Gutschein kann man schon selbst gestalten. Auch ein wunderbar gebastelter Gutscheinrahmen ist ein selbstgemachtes Geschenk, dass die Liebe zum Detail bezeugt.

Romantische Geschenke

Hat man sich gerade frisch verliebt und das erste Rendezvous steht an, so nimmt man gerne eine Kleinigkeit als Geschenk mit. Ein romantisches Geschenk kann manchmal Wunder wirken, um die Türen zum Herzen der Angebeteten zu öffnen. Da man das neue Herzblatt noch nicht besonders gut kennt, kann allerdings die Wahl des passenden Mitbringsels etwas schwierig werden.

Viele Leute möchten auch einfach mal zwischendurch dem Lebenspartner eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen. Sie möchten sich bedanken für schöne Stunden zu zweit oder für den Beistand und Zusammenhalt in einer schwierigen Situation. Oder es gab einen kleinen Ausrutschen und das Geschenk soll eine kleine Wiedergutmachung zur Versöhnung sein. Auch hier kann eine romantische Geschenkidee das Eis leicht brechen.

Romantische Geschenke kommen speziell bei Frauen immer sehr gut an. Zeigen sie doch, dass der Herr der Schöpfung sich für die Dame des Hauses interessiert und wirkliche Gefühle ausdrücken möchte. Leider sind Männer gerade bei der Auswahl eines romantischen Geschenkes manchmal ein wenig unsensibel. Nicht umsonst denken die meisten Frauen, wenn der Ehemann oder Freund unverhofft mit Blumen vor der Tür steht, dass er etwas beichten müsse.

Wenn der Mann also sein Geschenk plant, sollte er besser auf die obligatorischen Blumen verzichten, damit er nicht in einen falschen Verdacht gerät. Besser sind da schon kleine zeitlose Geschenke, wie ein Schmuckstück, Parfüm oder ein schöner Seidenschal. Doch wirklich als romantisch kann man diese natürlich nicht bezeichnen.

Wer echte Romantik ins Spiel bringen möchte, muss sich schon ein bisschen mehr einfallen lassen. Ein romantisches nächtliches Picknick vielleicht. Mit ausgewählten Delikatessen, Champagner, Kerzen und einer einzigen roten Rose wird es sicher ein wunderbarer Abend für alle Beteiligten. Übergibt der Gastgeber dann noch ein hübsches Schmuckstück, wird ihm das Herz der Angebeteten nur so zufliegen.

Bei gefestigten Beziehungen kann der Herr auch mal ein bisschen mehr Mut zu Romantik oder fast schon Erotik haben. Eine nette Geschenkidee wäre hier, neben einem entsprechend reizvollen Dessous, auch mal eine Likörflasche besonderer Art. Es gibt mittlerweile besonders schöne Flaschen, die im Innern eine bildliche Darstellung einer Kamasutra-Figur tragen. Kaum eine Frau kann da ihrem Lieblingslikör und vielleicht ein bisschen mehr widerstehen.

Besondere Menschen haben eben immer auch ein liebevolles Geschenk verdient. Ein romantisches Geschenk für den langjährigen Partner zu finden, ist zwar manchmal etwas schwieriger, aber die Mühe lohnt. Obwohl man den Partner genau kennt und weiss, was er mag, ist das Problem meist, dass er doch eigentlich schon alles besitzt, was er zum glücklichen Leben braucht.

Da gerade Romantik und Liebe im hektischen Alltag oft zu kurz kommen, sollte besonders deshalb ein romantisches Zusammensein als ein Geschenk des Himmels gesehen werden. Geschenkideen wie ein romantisches gemeinsames Wochenende, können neuen Schwung in die Beziehung bringen oder einer noch jungen Liebe einen Schubs mit wundervollen neuen Akzenten geben.

Valentinstag Geschenke

An jedem 14. Februar bricht insbesondere beim männlichen Geschlecht Panik aus. Der Valentinstag ist der Tag der Liebenden und wehe dem, der diesen wichtigen Tag vergessen würde. Da heißt es für jeden Mann, besonders geschickt zu sein bei der Geschenkewahl. Denn die zarten Bande der Liebe müssen gut gepflegt werden. Ein verpatztes Geschenk zum Valentinstag hat da schon so manche Beziehung in arge Nöte gestoßen. Gerade an diesem Tag ist also extrem viel Feingefühl gefragt und Männer sollten wissen, was Frauen sich wünschen.

Der perfekte Liebesbeweis besteht nämlich nicht nur aus einem einfachen Blumenstrauss. Da muss auf jeden Fall etwas mehr Fantasie ins Spiel kommen. Gerade am Valentinstag sollte das Herz sprechen. Mit Schmuck, der sicherlich immer eine schöne Geschenkidee ist, lässt sich da vieles ausdrücken. Ein schöner Herzanhänger oder ein Diamantring haben noch nie das Ziel verfehlt. Doch sollte am Valentinstag noch einiges an Romantik hinzukommen.

So liegt Mann mit einem romantischen Verwöhnwochenende sehr gut im Trend. Ein schöner Ausflugsort, ein gepflegtes Hotel, ein Suite für Verliebte, das komplette Wellness-Szenario und ein ausgiebiges Frühstück mit Champagner im Bett machen aus dem Valentinstag gleich einen erholsamen Kurzurlaub. In entspannter Atmosphäre kann man seine wahren Liebesgefühle besonders gut ausdrücken. Überreicht man dann noch ein hübsches Schmuckpräsent, so wird die Liebe bis zum nächsten Jahr blühen und gedeihen.

Geschenkideen zu Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der kindlichen Freude über Geschenke. Auch wenn es im Ursprung des Weihnachtsfestes weniger um Geschenke ging, so hat sich im laufe der Jahrhunderte das Schenken als Beweis der Zuneigung durchgesetzt.

Gerade in der Vorweihnachtszeit drehen sich die Gedanken aller Menschen um ihre Familie und ihre Liebsten. Neben den Vorbereitungen für den Heiligen Abend und das Weihnachtsfest ist die Geschenkezusammenstellung Hauptaufgabe. Ganze Listen mit den Namen von Eltern, Geschwistern, Tanten, Onkeln, Nichten, Neffen, Cousinen, Cousins, Kindern, Enkeln, Urenkeln, Freunden und Bekannten sind abzuarbeiten, um nur niemanden zu vergessen. In manchen Familien kann es da schon zu einigem Stress kommen. Denn gerade in großen Familien ist es nicht einfach in der Kürze der Zeit für alle ein schönes Geschenk auszusuchen.

Nun reicht nicht jeder einen Wunschzettel beim Weihnachtsmann ein, so dass die Wahl des Geschenkes wieder am Schenkenden hängen bleibt. Zudem steht man vor dem Berg der Geschenkwünsche ziemlich allein da, denn alle anderen in der Familie sind mit dem gleichen Problem beschäftigt. Also heißt es, frühzeitig mit dem Geschenkekauf zu beginnen, damit man nicht am Heiligen Abend in letzter Minute in Einkaufsstress gerät. Schließlich möchte man selbst ja auch die Ruhe und den Frieden der stillen Nacht genießen können.

Eigentlich kann man die Geschenkideen für Weihnachten das ganze Jahr über sammeln. Das macht die Sache um einiges einfacher. Kein Zeitdruck und es wird nicht vergessen, welchen Wunsch ein zu Beschenkender vielleicht früher im Jahr schon einmal geäußert hatte. Sicherlich werden einige Geschenke so zu echten Überraschungen, weil der Beschenkte selbst schon nicht mehr weiß, dass er diesen Wunsch vor langer Zeit einmal erwähnt hat. Wie sehr wird er sich daher freuen, dass gerade der Schenkende sich noch daran erinnert. Ein solches Geschenk wird auf lange Zeit in Ehren gehalten werden und in Erinnerung bleiben.

Grundsätzlich gibt es bei Weihnachtsgeschenken keine großen Regeln zu beachten. Von der Handtasche bis zum Lippenstift, von Parfum bis Diamantring, von Hemd bis Computer, schenken kann man alles was das Herz begehrt. Es muss halt nur den Wunsch des Beschenkten treffen. Zudem sollte man eine Wiederholung zum vergangenen Weihnachtsfest tunlichst vermeiden und auch jemandem der zum Geburtstag gerade eine Krawatte bekam nicht noch zu Weihnachten eine weitere schenken. Ansonsten ist die Wahl des Geschenkes frei.

Ob Gutschein für einen Wellness-Urlaub, ein neues Mountainbike, das langersehnte Designerstück, das neueste iPhone oder ein neues Bett geschenkt wird was gefällt. Da freuen sich die Kinder immer noch genauso über die Eisenbahn, wie über den Kindercomputer. Gerade Kinder sind halt begeisterte Geschenkeempfänger.

Wenn unter dem Weihnachtsbaum jeder ein Geschenk vorfindet, das ihm Freude bereitet, kann das Weihnachtsfest in kompletter Harmonie begangen werden. Schenkende werden erleben, dass all die Mühen beim Zusammenstellen der Geschenkideen sich mit dem Strahlen in den Augen der Beschenkten gelohnt haben. Ein unsagbar schönes Gefühl von Zuneigung und Harmonie wird Einzug halten und lässt die Strapazen der Vorweihnachtszeit vergessen.

Wenn die Wahl der Geschenke dann noch so gut war, dass man ein paar Wochen später sieht, dass es nicht etwa umgetauscht wurde, kann der Schenkende geflissentlich stolz auf sich selbst sein. Denn wie alle wissen, ist die Woche nach Weihnachten die Umtauschwoche im Einzelhandel. Alle nicht gewünschten Geschenke werden möglichst schnell ausgetauscht, was beweist, dass viele Leute einen guten Rat zu Weihnachten gebrauchen könnten.

Originelle/Ausgefallene/Außergewöhnliche Geschenke

Im Moment ist eine Zeit, in der alles irgendwie einem Trend folgen muss. Dies geht auch an Geschenkideen natürlich nicht spurlos vorüber. War es früher Gang und gebe etwas Praktisches zu schenken, ist man heute mit so einem Geschenk vollkommen out.

Da müssen schon originelle, ausgefallene und außergewöhnliche Geschenkideen her, um einem Trend gerecht zu werden. Unter einem ausgeflippten Funsport-Event, einem Wellness-Wochenende, einem romantischen Dinner, einem hypermodernen Equipment für Tracker oder ähnlichem läuft in der Trendszene gar nichts mehr.

Ob der Beschenkte darüber allerdings immer so froh ist, ist die andere Frage. Mit Gewalt kann man niemanden für ein Trendgeschenk begeistern. Denn Opa wird sich nicht unbedingt wirklich auf eine wilde Raftingtour freuen. Es sei denn er ist ein Sportfreak und für sein Alter sehr aktiv. Genauso wenig wie die Uromi sich über ein Skater-Outfit freuen würde, dass sie eh nie tragen würde. Also bleibt immer abzuwägen, ob ein trendiges Geschenk zum Beschenkten passt. Cool und trendy zu wirken, ist nicht immer die optimale Lösung für eine Geschenkidee.

Trotz allem werden ausgefallene Geschenkideen immer gefragter. Eigentlich überrascht dies angesichts der Tatsache, dass sowohl Männer, als auch Frauen im Laufe der Jahre bei Weitem genügend Standardgeschenke erhalten haben, nicht wirklich. Die wenigsten Männer können sich über Nummer 10 der gestreiften Krawatte noch freuen. Ebenso wenig wie Frauen noch durch ein neues Kochbuch oder den modernsten Kochtopf zu begeistern sind.

Daher sieht sich der Schenkende bei jedem Geschenk stets von neuem der Herausforderung gegenüber, etwas möglichst Ausgefallenes zu finden. Natürlich immer unter Berücksichtigung der persönlichen Vorlieben der zu beschenkenden Person. Schließlich soll das Geschenk vor allem ein Zeichen für die Gedanken, die sich der Schenkende gemacht hat, sein. Wer möchte schon in den Verdacht kommen, einfach das erst Beste gekauft zu haben, weil ihm nichts anderes eingefallen ist. Dann hätte man das Geschenk ja gleich en Gros kaufen können, um an alle beliebigen Personen das Gleiche zu verschenken.

Kreative Geschenke

Kreative Geschenke, die ein wenig persönlichen Einsatz erfordern, sind immer beliebte Präsente. Ob T-Shirt, Bademantel, Tasse, Kissen oder ähnliches alles lässt sich mit der modernen Fototechnik kreativ und individuell bedrucken. So kann man mit einem Unikat auftrumpfen, dass seinesgleichen sucht.

Ein einfaches T-Shirt, dass kreativ nach eigenen Ideen verschönert wird, wird zu einem unnachahmlichen Einzelstück. Ein Bademantel mit persönlichem Aufdruck, gibt auch seinem Träger das Gefühl etwas Besonderes zu sein. Die persönliche Tasse zum Beispiel fürs Büro zeigt sogar praktischen Wert und nicht nur tolle Kreativität.

Es gibt viele schöne Geschenkideen, die man sich herstellen lassen kann und die der Kreativität trotzdem keinen Abbruch tun. So kann man beispielsweise ein Comic erstellen lassen, dem ein Foto des Beschenkten zu Grunde liegt. Eine pfiffige und witzige Geschenkidee, die einen ausgefallenen Geschmack beweist.

Sicherlich würde sich auch jeder Beschenkte über ein Portrait in Öl von sich selbst freuen. Hierzu kann man verschiedenste Künstler mieten, die nach einem Foto die Person als Ölgemälde verewigen. Eine besondere Geschenkidee, die viel Kreativität ihr eigen nennt, auch wenn man die Arbeit in die Hände eines Künstlers gibt. Um kreativ zu sein, muss man ja nicht immer selbst Hand anlegen.

Geschenke für Ihn

Ein Geschenk für einen Vertreter des männlichen Geschlechts zu finden, ist wahrscheinlich die schwierigste Aufgabe der Welt. Meist haben die Herren der Schöpfung einen besonders eigenwilligen Geschmack, der die Suche nicht erleichtert. Leichter wird es bei Männern, die einem bestimmten Hobby nachgehen. Doch gibt es auch viele Männer, die bereits alles haben und für die das Wort Hobby ein Fremdwort ist. Bei dieser Kategorie beissen sich Schenkende fast die Zähne aus. Doch auch hier kommt man mit ein wenig Einfühlungsvermögen zum passenden Geschenk.

Männer

Wie in den meisten anderen Lebenslagen auch, so hat man es mit Männern auch im Bezug auf die Wahl des richtigen Geschenkes nicht einfach. Blumen werden als unmännliches Präsent angesehen oder sind einfach nur langweilig. Außer der obligatorischen Armbanduhr tragen echte Männer eh keinen Schmuck. Krawatte, Socken und Hemd sind von vorn herein No Go Geschenke, auf die Männer gut verzichten können.

Nein, damit kann man bei den Herren der Schöpfung nicht punkten. Richtige Männergeschenke müssen da her. Ausgefallen und mit Aktion sollten diese Geschenke sein. Eventgeschenke beispielsweise, die den ganzen Kerl erfordern, sind angesagt, damit Mann sich auch als Mann fühlen kann.

Männer, mit denen Einen keine besondere persönliche Bindung verbindet, sollten immer ein relativ neutrales Geschenk erhalten. So verhindert man, dass jemand auf falsche Gedanken kommen könnte. Denn Gerüchte sind schnell gestreut, aber leider schwer zu widerlegen.

Würde beispielsweise die Sekretärin ihrem Chef ein persönliches Geschenk überreichen, öffnen sich alle Tore für Spekulationen. Da werden Beziehungen geknüpft, die es eigentlich gar nicht gibt. So etwas kann leicht zu Verwicklungen führen, die im Berufsleben tödlich sein können. Daher sollte bei dieser Konstellation immer auf ein eher allgemein gehaltenes Geschenk geachtet werden. Bei einem schönen Briefbeschwerer oder einem Schreibtischset wird sich niemand etwas denken. Bei einem Aftershave oder einem Pyjama sehe es schon anders aus.

Wer also einem Mann, der einem nicht so nahe steht, ein Geschenk überreichen möchte, sollte immer auf ein hohes Niveau Wert legen. Eine gute Flasche Wein, der Lieblingscognac, ein hochwertiges Schreibset, ein wertvoller Aschenbecher oder ähnliches zeigen zwar Anerkennung, aber keine gefühlsmäßige Bindung. Wer eine solche Geschenkidee wählt, kommt nicht in die Gefahr ins Gerede zu geraten.

Väter

Insbesondere Väter haben eine Sonderstellung unter den männlichen Beschenkten. Denn hier muss man zum einen seiner Liebe, zum anderen aber auch Anerkennung und Respekt dem Familienoberhaupt gegenüber bekunden.

Bei Vätern hat man zwar den Vorteil, dass man sich sehr gut kennt und damit auch die Eigenheiten des zu Beschenkenden, jedoch ist es trotzdem nicht immer einfach das passende Geschenk zu wählen. Schließlich muss man auch auf die Familienharmonie Rücksicht nehmen und kann deshalb nicht immer das Schenken, was man eigentlich gerne schenken möchte. Meist steht man zudem vor dem Problem, dass gerade Väter in höherem Alter schon alles besitzen, was das Herz begehrt. Glücklich die Kinder, deren Väter einem Hobby frönen. Da wird es leicht eine Freude bringende Geschenkidee zu finden.

Sei es eine neue Angelrute für den Hobbyfischer, ein hypermoderner Rasenmäher oder Grill für den Hobbygärtner, eine besondere Teemischung für den Teeliebhaber, ein Nachtsicht taugliches Fernglas für den Vogelkundler oder der Bestseller des Monats für die Leseratten unter den Vätern, alles mit Freude vom Beschenkten angenommene Geschenke.

Wichtig ist aber, wie bei allen Gelegenheiten zu denen man ein Geschenk benötigt, dass beim Vater ein wenig Mäuschen gespielt wurde. Denn so mancher geheime Wunsch wird in einer alltäglichen Situation mal nebenher erwähnt. Der Schenkende, der hierfür immer ein offenes Ohr hatte, tut sich leicht beim nächsten Präsent und trifft genau den richtigen Punkt.

Ehemann

Beim eigenen Ehemann sollte man bei der Geschenkwahl besonders sensibel vorgehen. Schließlich hängt ein weiteres glückliches Eheleben davon ab. Denn auch wenn Männer immer behaupten, dass Geschenke für sie persönlich nicht so wichtig sind, so sind sie, was ein unpassendes Geschenk angeht, eher nachtragend. Wie die Elefanten können sie sich noch daran erinnern, dass die Ehefrau schon vor 5 Jahren mit einem Geschenk einen Faut Pas beging und werden dies über Jahre immer wieder aufs Parkett bringen.

So ist es manchmal wirklich nicht leicht, das richtige Männergeschenk für den Göttergatten zu finden. Der Mann an sich ist ja schließlich ein sehr anspruchsvolles Individuum. Nur ganz spezielle Männergeschenke, die das männliche Ego streicheln, machen den Mann glücklich.

Damit kann man die obligatorischen SOS-Geschenke gleich ad acta legen. Mit Schlips, Oberhemd und Socken lockt man keinen echten Kerl mehr hinter dem Ofen vor. Doch wenn man die Psychologie der Männer ein wenig in die Betrachtung mit einbezieht, so lassen sich doch schöne Geschenkideen finden.

Denn eins ist erwiesen, in allen Herren der Schöpfung steckt im Wesen immer noch ein wenig das Kind. Kinder wollen spielen und bei Männern ist das auch nicht viel anders. Es gibt eine ganze Menge Geschenkideen, die genau auf diese Wesensart abzielen. Erlebnisgeschenke kommen dem Kind im Manne zu Gute. Ob Quadfahren, Helikopterflug, eine Rennfahrt im Rennboliden, eine Rundfahrt über den Nürburgring, all diese Dinge können den Ehemann begeistern.

Natürlich gibt es noch viele andere Geschenkideen, mit denen Frauen bei ihren Ehemännern punkten können. Der Herr das Hauses freut sich auch über sein personifiziertes Bierglas, das seinen Namen trägt, die gravierte Whiskykaraffe mit Namenszug und Geburtsjahr oder auch über ein speziell für ihn gestaltetes Namensschild für den Schreibtisch.

Viele Männer freuen sich allerdings weniger über das eigentliche Geschenk, als darüber, dass sich ihre Ehefrau so viele Gedanken über das Geschenk gemacht hat. Wer einen solchen Mann sein eigen nennt, kann sich glücklich schätzen.

Freund

Der Trauschein macht keinen großen Unterschied. Was für Ehemänner gilt, gilt genauso für Lebenspartner oder Freund. Daher gelten für die Geschenke an den Liebsten natürlich auch die gleichen Spielregeln. Auch hier sollten die Damen sehr vorsichtig in der Wahl des Geschenkes sein, damit die noch frische Beziehung noch lange glücklich anhalten wird.

Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, freuen sich Freund oder Partner auch über besondere kulinarische Genüsse, die ihre Partnerin ihnen schenkt. Dabei ist allerdings wichtig, dass man nicht nur auf die aphrodisierende Wirkung eines lukullischen Gaumengenusses achtet, sondern auch auf den persönlichen Geschmack des zu Beschenkenden.

Bei Schokolade oder ähnlichem kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Doch gibt es immer wieder Leute, die diese süßen Leckereien weniger gerne essen. Ein besonderes Highlight in dieser Kategorie sind auch personifizierte Präsente, die garantiert für freudige Überraschung sorgen werden. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, Schokolade mit persönlicher Botschaft zu verschenken. Die Verpackung des süßen Genusses kann etwa mit einem Foto der eigenen Wahl bedruckt werden. Oder man verschenkt eine Schokoladenbotschaft, die aus vielen kleinen Buchstabentäfelchen besteht.

Ebenso sehr beliebt sind auch verschiedenste Seminare, die dem Beschenkten nicht nur Freude, sondern auch Nutzen bringen. Hier hat der Teilnehmer die Möglichkeit mehr über sein Hobby von Fachleuten zu erfahren. Das erworbene Wissen lässt sich leicht in der Praxis testen. So sind ein Weinseminar, ein Kochkurs oder ein Braukurs ein sehr passendes Geschenk für den Freund, der ein Genießer ist.

Sogar ganze Torten kann man nach eigenem Belieben gestalten lassen. Hierbei wird ein selbst ausgewähltes Foto mit Lebensmittelfarbe auf eine Marzipanplatte gedruckt, welche die Oberseite der Torte zieren wird. In der Regel kann man natürlich auch die Sorte des Kuchens selbst wählen.

Für Freunde, zu denen die Bindung nicht ganz so stark ist, ist ein Geschenkkorb eine ideale Lösung, wenn man ein vielseitiges Geschenk sucht. So muss ein Geschenkkorb beispielsweise nicht immer die übliche Auswahl an Leckereien enthalten, sondern kann an jedes Hobby angepasst werden. So wäre für einen Angler beispielsweise eine Zusammenstellung verschiedener Köder und Angelhaken in einem Geschenkkorb durchaus denkbar. Eine solche Aufmerksamkeit wird jeden Freund erfreuen.

Geschenke für Sie

Einer Frau etwas zu schenken, kann insbesondere für das männliche Geschlecht ein Martyrium sein. Häufig sind die wirklichen Wünsche in für Männer nur schwer zu verstehende Andeutungen verpackt. Oder Mann soll sie von den Augen der Frau ablesen können. Dies ist für die meisten Männer eine schier unlösbare Aufgabe.

Doch auch diesen Männern kann geholfen werden. Denn meist ist es einfacher einer Frau eine Freude zu machen, als Mann vielleicht auf den ersten Blick denkt. Zwar kann die Entscheidung, welches Geschenk man macht ungeahnte Konsequenzen nach sich ziehen. Aber Männer, die sich ein bisschen mit dem Wesen der zu beschenkenden Frau befassen, werden eine Menge Geschenkideen finden.

Frauen

Männer, die das Herz einer Frau gewinnen möchten, können mit dem richtigen Geschenk eine Tür zum Herzen der Frau sperrangelweit aufstoßen und für sich schneller gewinnen, als sie glauben. Romantische Geschenkideen kommen bei Frauen grundsätzlich gut an. Jedoch müssen Männer es verstehen, diese romantischen Gefühle auch wirklich und wahrhaftig zu zeigen.

Doch auch Frauen wissen manchmal nicht so wirklich, was sie einer Freundin noch schenken könnten. Schließlich hat jede Frau so ihren eigenen, ganz persönlichen Geschmack.

Zudem kommt es auch immer darauf an, welche persönliche Beziehung zwischen der zu beschenkenden Frau und dem Schenkenden besteht. Eine Regel, die übrigens für alle Geschenke gilt, ganz unabhängig vom Geschlecht.

Mütter

Mütter haben im Leben einen ganz besonderen Status. Insbesondere einmal im Jahr zu Muttertag sollten Mütter deshalb ganz besonders verwöhnt werden. An diesem Tag gilt es mit einer großartigen Geschenkidee aufzuwarten, um der Mutter für 364 Tage Fürsorge im Jahr zu danken.

Das meist Geschenkte an Muttertag sind und bleiben wohl immer noch Blumensträuße. Allerdings gibt es so viele schöne Alternativen, über die es nachzudenken gibt. Denn gerade der Muttertag ist eine sehr gute Gelegenheit, seiner Mutter einmal etwas spezielles zu schenken. Damit Mama auch merkt, wie lieb die Kinder und der Ehemann sie in Wirklichkeit haben, auch wenn das unter dem Jahr manchmal nicht so richtig gezeigt werden kann.

Gerade am Muttertag sollten Kinder daran zurückdenken, was die Mutter über all die Jahre für die Familie geleistet hat. Schließlich hatte sie immer ein offenes Ohr als Ansprechpartner für die kleineren und größeren Nöte ihrer Kinder. Sei es die sechs in Mathe, der erste Liebeskummer, Probleme mit dem Chef, Trauer über den Verlust des geliebten Meerschweinchens oder ähnliches, im Hintergrund stand Mutter immer bereit um zu trösten, zu helfen und zu retten.

Auch die Ehemänner haben sicherlich einiges, was an diesem Tag ins Gedächtnis zurückgerufen werden sollte. Denn schließlich ist die Mutter nicht nur für die Leiden der Kinder zuständig, nein, sie sorgt auch für ein lauschiges gemütliches Heim, indem der Göttergatte sich wohl fühlen kann. Ein Fulltime-Job, dem man gebührend Rechnung tragen sollte, mit einem besonderen Muttertagsgeschenk.

Natürlich kann im Vergleich zu der mütterlichen Leistung jedes Geschenk nur eine kleine Anerkennung und ein liebes Dankeschön darstellen. Denn den Wert der Mutterpflichten erkennen die Kinder meist erst, wenn sie einmal nicht mehr erfüllt werden können. Daher sollte gerade an Muttertag immer auf ein harmonisches Zusammensein und eine schöne Geschenkidee geachtet werden. Es sollte nie vergessen werden, dass Danke sagen ein wichtiges und auch schönes Erlebnis für alle sein kann.

Eigentlich ist es ganz einfach einer Mutter eine riesige Freude zu machen. Denn im Gegensatz zu anderen Beschenkten, freuen sich Mütter über jede Kleinigkeit die von Herzen kommt. Ein selbstgemaltes Bild, ein selbstgebastelter Brief, ein selbstgebackener Kuchen oder ein kleines gekauftes Mitbringsel, dass von den Jüngsten der Familie überreicht wird, treibt der Mama bereits die Freudentränen in die Augen.

Allerdings gibt es auch einige Geschenkideen, die ziemlich unpassend erscheinen. So sollte man einer Mutter, die den ganzen Tag meist nichts anderes tut, als putzen, waschen, kochen und aufräumen, zum Muttertag nicht noch mit einem Haushaltsgegenstand als Geschenk kommen. Dies würde nämlich nur suggerieren, dass man die Putzfrau in der Mutter ehrt. Kein besonders angenehmes Gefühl am Ehrentag der Mütter.

Daher sollte der Schenkende schon darauf achten, ein Geschenk zu wählen, dass der Mutter persönlich Freude bereitet. Eine besonders schöne Idee ist ein Gutschein über eine Woche Haushaltsurlaub. Die gesamte Familie könnte sich hier einmal verpflichten die Hausarbeiten zu übernehmen, während Mutter shoppen gehen kann oder im Garten faulenzen.

Oder Mutter bekommt gleich mal eine Auszeit in Form eines Wellness-Wochenendes geschenkt. Da läuft die Familie weniger Gefahr ihr Versprechen nicht einzuhalten und Mama kann sich mal richtig fachgerecht verwöhnen lassen. Eine erholsame Auszeit vom Familienalltag, die Harmonie für die nächsten Monate bringt.

Wer absolut nicht auf Mama verzichten möchte, sollte zumindest am Muttertag selbst dafür sorgen, dass Mutti nicht wieder die ganze Arbeit macht. Der Besuch der ganzen Familie ist zwar ein wunderbares Ereignis für die Mütter, doch bleiben meist die Vorbereitungen zu Kaffee und Kuchen, Mittagessen und Co. wieder an ihnen hängen. Dass sollte am Ehrentag nun nicht passieren.

Besser ist es da Mutti zu einem Ausflug einzuladen. Entweder zu einem der ausser Haus lebenden Kinder oder aber auch in ein schönes Ausflugslokal, wo sie sich wenigstens an Muttertag mal um nichts kümmern muss und von vorne bis hinten bedient wird.

Ziel des Muttertages sollte also sein, die Mutter nach Strich und Faden zu verwöhnen, um ihr Ehre und Liebe zu erweisen. Der obligatorische Blumenstrauss ist zwar immer eine nette Aufmerksamkeit, zeugt aber gleichzeitig von ein wenig Gedankenlosigkeit und wenig Einfallsreichtum.

Wer seiner Mutter einmal einen solchen geruhsamen Muttertag bereitet, wird sehen wie sehr sie sich über die Aufmerksamkeiten aller Kinder und des Mannes freut. Und jede Mutter wird vom kommenden Tag an noch mehr Energie in die Bedürfnisse ihrer Familie stecken. Ein harmonisches Familienleben bis zum nächsten Muttertag wird dem Schenkenden gewiss sein.

Ehefrau

Männer haben es schwer, eine passende Geschenkidee für ihre Ehefrau auszuwählen. Nicht weil es nicht genügend im Angebot gäbe, sondern weil ein solches Geschenk extrem auf die eheliche Beziehung auswirken könnte. Schon so manche Ehe ist daran gescheitert, dass am Hochzeitstag ein unpassendes oder, schlimmer noch, gar kein Geschenk überreicht wurde.

Kleine Liebesbeweise, nette Aufmerksamkeiten oder Überraschungen kann der Ehemann natürlich gerne auch zwischendurch nach Hause bringen. Allerdings sollte er immer darauf achten, dass die Ehefrau nicht vermuten könnte, dass er damit etwas wieder gutmachen muss, von dem sie vielleicht noch nichts weiß. Dies würde nämlich zu wilden Spekulationen führen. Schon so manches Eifersuchtsdrama wurde durch einen unverhofften Blumengruß des Gatten ausgelöst. Deshalb sollten insbesondere Männer, die sonst eigentlich nie außer der Reihe Geschenke machen, große Vorsicht walten lassen.

Der Hochzeitstag allerdings nimmt im Eheleben immer eine Sonderstellung ein. Zwar freut sich die Ehefrau nicht nur am Hochzeitstag über kleine Liebesbeweise, aber gleichzeitig ist der Hochzeitstag das wichtigste Ereignis im Ehejahr und darf auf gar keinen Fall vergessen werden.

Hochzeitstagsgeschenke sollten also mit besonderer Sorgfalt gewählt werden, denn sie haben eine ganz spezielle Bedeutung. Sie drücken auf eine ganz außergewöhnliche Art die Verbundenheit und Liebe zur Ehefrau aus. Auch Jahre nach der Hochzeit soll die Angetraute schließlich immer noch das Gefühl haben, gerade in den Flitterwochen zu sein. So bleibt das Wichtigste für den Mann, den Hochzeitstag nicht zu vergessen.

An Hochzeitstagen feiern die Paare die bisher erreichte Anzahl an Jahren, die sie gemeinsam durch dick und dünn gegangen sind. Aus diesem Grund sollte jedes Jahr für die Ehepartnerin eine besondere Überraschung ausgedacht werden. Das Hochzeitstagsgeschenk sollte immer auf die individuellen Wünsche der Ehefrau zugeschnitten sein. Schließlich kennt man sich in der Regel lange und gut genug, um die Vorlieben der Ehefrau zu kennen.

Der Ehemann muss mit der passenden Geschenkidee die Wertschätzung gegenüber seiner Ehefrau zum Ausdruck bringen. Meist freuen sich die Ehefrauen insbesondere über romantische und symbolische Geschenke, die genau dies bezeugen.

Traditionell gibt es an besonderen Hochzeitstagen auch spezielle Geschenke mit Symbolik. So schenkt man zum 10. Hochzeitstag in jedem Fall rote Rosen, die Blumen der Liebe. Zur Silberhochzeit, also nach 25. glorreichen Ehejahren, sollte es ein silbern glänzendes Schmuckstück sein. Zum 30. freut sich die Ehefrau dann vor allem über Perlenschmuck, was den Namen Perlenhochzeit zur Folge hat. Haben die Herren der Schöpfung es geschafft, ihre Ehefrau bis zum wichtigsten Jubiläum dem 50. Hochzeitstag, der goldenen Hochzeit, zu führen, so tauscht man Geschenke aus purem Gold, das so kostbar, fest und glänzend ist, wie die über die vielen Jahre hinweg gereifte Liebe der Ehepartner. Hier kann man erkennen, wie wichtig die Symbolik der Geschenke an den speziellen Jubiläen genommen wird.

Die empfehlenswertesten Geschenkideen zum Hochzeitstag sind in jedem Fall, Zeit und Aufmerksamkeit an die Ehefrau zu verschenken. Karriere, Kindererziehung und alltägliche Aufgaben lassen unter dem Jahr meist wenig Zeit, um sich eingehend mit der Ehefrau zu beschäftigen und ihr die nötige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die sie verdient hätte. So empfehlen sich Geschenke, die das Paar wieder näher zusammen bringen.

Dies könnte sein, ein romantisches Dinner zu zweit, eine Heißluftballonfahrt, eine kleine exklusive Reise oder immer wieder gern genommen ein Wellnessurlaub. Gemeinsam verbrachte Zeit, die das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und auch kleine Unstimmigkeiten ausräumen hilft. Das bringt frischen Wind in eingefahrene Ehen.

Die Hochzeit, der schönste Tag im Leben einer Braut auch wenn er schon Jahre zurückliegt, ist ein besonderes Ereignis, an das sich die Ehefrau ihr Leben lang gerne zurückerinnert. Daher sind individuelle Geschenke, die sich auf diesen Tag beziehen, immer eine gelungene Überraschung.

Männer, die beweisen möchten, dass sie sich viele Gedanken über die miteinander verbrachte Zeit gemacht haben und die gemeinsam erlebten Momente ebenfalls als ein Geschenk ansehen, können dies mit einem Fotoalbum, einer Collage oder einem Fotokalender sehr gut zum Ausdruck bringen. Liebevolle Erinnerungen, die der Mann in mühsamer Kleinarbeit zusammengetragen hat, sind ein Liebesbeweis der besonderen Art und ein Beweis dafür, dass der Ehegatte sich mit dem gemeinsamen Leben intensiv auseinander gesetzt hat. Welche Frau könnte einem solchen Liebesbeweis widerstehen.

Dem Göttergatten sollte allerdings immer klar sein, das Hochzeitstaggeschenke viel Zeit bedürfen. Ein Mann kann mit einem Geschenk zu diesem besonderen Anlass viel verkehrt machen. Es ist also eine Menge Einfühlungsvermögen gefragt. Männer, die es allerdings schaffen, sich mit viel Liebe in die Wünsche ihrer Ehefrau hineinzudenken, werden den nächsten Hochzeitstag als einen der schönsten Momente im Eheleben erfahren. Harmonie und Liebe werden anhalten, bis der nächste Hochzeitstag den Gatten wieder auf die Probe stellt.

Freundin

Ein Bügeleisen, ein Toaster, ein Eierkocher oder Staubsauger sind, dagegen kann nichts gesagt werden, im Alltag sehr nützlich und praktisch. Jedoch fehlt diesen Präsenten nicht nur das gewisse Etwas, sondern sie können auch als eine Art Liebestöter oder Freundschaftskiller wirken.

Denn diesen Geschenkideen fehlt die Tatsache, dass sich der Freund bei der Auswahl Gedanken gemacht hat und das Geschenk inklusive einer persönlichen Note für die ganz bestimmte Freundin ausgewählt wurde. Gebrauchsgegenstände zaubern der Freundin meistens kein besonders erfreutes und liebevolles Lächeln auf die Lippen. Freundinnen möchten halt einfach wissen, dass ein Geschenk von Herzen kommt. Nur dann hat der Schenkende gewonnen.

Dabei spielt es keine große Rolle, wie eng die Beziehung zur Freundin ist. Auch ein Geschenk der besten Freundin wird nur freudig bestaunt, wenn ein individuelles Interesse an der eigenen Person erkennbar ist. Denn ob in Freundschaften oder Partnerschaften, ob Männlein oder Weiblein, eines haben alle Menschen gemeinsam, den Wunsch nach wirklicher Anteilnahme und Aufmerksamkeit.

Individuell auf die Freundin zugeschnittene Geschenke zu finden, ist gar nicht so schwer, wie viele vielleicht denken könnten. Denn auch in Freundschaften ist es eigentlich die einfachste Idee auch die schönste. Nämlich ganz einfach mit der Freundin Zeit zu verbringen, die nur der Freundschaft gehört, und gemeinsam etwas tolles zu erleben.

Egal für welches freundschaftliche Geschenk man sich auch entscheidet, es sollte immer zeigen, dass die Freundschaft zu diesem Menschen für einen selbst etwas Einzigartiges und Wertvolles ist. Dies kann man auf die unterschiedlichsten Arten ausdrücken.

Eine Geschenkidee, dass auch in vielen Jahren noch an die freundschaftlichen Bande erinnert, selbst wenn man sich nicht mehr so häufig sehen kann, wäre beispielsweise ein eigener Stern, der den Namen der Freundin tragen wird. Ein Blick an den Himmel wird die Freunde in Gedanken immer wieder zusammenführen.

Denn Freundschaft sollte auch längere und räumlich entfernte Trennungen überdauern. Ein solches Geschenk bringt genau diesen Wunsch zum Ausdruck und wird von der Freundin auch so empfunden. Eine Freundschaft für immer halt.

Geschenkideen für Freunde

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, ein Motto das von je her der Wahrheit entspricht. Denn jede kleine Aufmerksamkeit steigert das Zusammengehörigkeitsgefühl unter Freunden. Eine Freundschaft fürs Leben ist das wichtigste Gut auf dieser Welt und sollte daher auch entsprechend gepflegt werden.

Manchmal stehen allerdings die Kollegen, Kumpel und Freunde vor dem Problem, dass sie nicht wirklich wissen, was sie ihrem Spezi als tolles Präsent überreichen könnten. Da finden manchmal regelrechte Krisensitzungen in Kegelclub, Fußballverein und Co. statt, um dem Freund eine wirkliche Freude zu machen. Natürlich am besten eine, von der der Verein auch etwas hat und sei es nur die Belustigung bei der Übergabe.

Deshalb werden den Freunden in der Regel meist originelle Geschenke zu Teil, über die die komplette Gästerunde sich köstlich amüsieren kann. Das Bier mit eigenem Etikett, das Bierquartett als Kartenspiel, die originale Geburtstagszeitung oder eine Siegerstatue mit graviertem Sockel zählen sicher zu den beliebtesten originellen Geschenken im Freundeskreis.

Doch die Fülle der Geschenkideen ist damit noch lange nicht ausgeschöpft. Der Mann von Welt freut sich auch über alle Gaben, die seine Intelligenz und sein Geschick herausfordern und bei denen er diese unter Beweis stellen kann. Knobel-, Geschicklichkeits- und Geduldsspiele machen dem Kind im Manne Freude.

Auch ein Geschenk mit Bezug auf sein Hobby wird der Freund lieben. So können ein Schraubenmännchen als Biker, ein Motorradmodell, der erste Miniaturferrari oder ein historisches Schiffsmodell die Augen des Hobbyologen zum Leuchten bringen.

Es gibt also die unterschiedlichsten Präsente, die Freunde, Bekannte oder Kollegen zu den verschiedensten Anlässen auswählen können. Es muss also nicht immer Langeweile aufkommen, wenn der Beschenkte voller Erwartung das Geschenkpapier in kindlicher Vorfreude vom Paket reißt.

Geschenke für Kinder

Der nächste Kindergeburtstag naht und auch an Ostern oder Weihnachten warten die Jüngsten der Familie auf nette Geschenke. Zwar ist die Auswahl an möglichen Geschenkideen hier riesig, doch haben schon die Kleinsten meist einen sehr ausgeprägten eigenen Geschmack.

Nicht alles was der Spielzeugladen hergibt, wird von den einzelnen Kindern gleich gemocht. Da gibt es Jungen, die lieber eine Barbiepuppe ihr eigenen nennen würden, als ein ferngesteuertes Auto. Oder Mädchen, die man eher mit einer Modelleisenbahn als mit einer Kinderküche begeistern kann. Für viele Erwachsene zeigt sich eine verkehrte Welt, wenn sie die mühsam ausgewählten Geschenke in die kleinen Kinderhände legen und diese echte anstatt von Freudentränen weinen, weil es nicht das Geschenk ist, dass die Kinder erwartet hatten. Denn die Enttäuschung über ein nicht den Vorstellungen entsprechendes Geschenk ist bei Kindern mindestens genauso groß, wie die Freude über ein passendes.

Damit der Schenkende möglichst nicht in eine so herzzerreißende Situation kommt, sollte er sich mit allen unterhalten, die näheren Kontakt zu den Kindern haben. Und sich natürlich auch intensiv mit den Kinderwünschen auseinandersetzen. So erfährt er etwas mehr über die tatsächlichen Wünsche der Kinder und läuft nicht Gefahr ein kleines Herz zu brechen.

Ob Eltern oder Großeltern, nahezu alle Erwachsenen freuen sich, wenn die kleinen Kinderaugen strahlen und leuchten. Glückliche Kinder machen auch die Mütter, Väter und Großeltern froh. Gerade mit Geschenken kann man Kindern wohl die schönste Freude bereiten, zu welchem Anlass auch immer. Ob man nur zu Besuch kommt, den Kindergeburtstag begeht, Weihnachten zusammen feiert oder einfach eine kleine Belohnung für gute Leistungen in der Schule überreicht, so sollte man das Geschenk immer als eine kleine pädagogische Maßnahme sehen.

Natürlich können alle Geschenke der Welt liebevolle Zuneigung und Fürsorge nicht ersetzen, trotzdem lässt sich so manch fehlende Zeit durch kleine Geschenke kompensieren. Trotzdem sollte ein Geschenk auf keinen Fall als Dauerlösung für zu wenig Zeit werden.

Gut ist es, wenn Kindergeschenke neben dem Spaßfaktor auch einen pädagogischen Zweck erfüllen, so dass die Kids einen Lernerfolg haben. Deshalb sollte ein Geschenk immer gut durchdacht werden und nicht am falschen Ende gespart wird. Gerade bei sehr kleinen Kindern muss nämlich bei Spielsachen auf eine hochwertige kindgerechte Verarbeitung geachtet werden.

Schließlich stehen die Gesundheit und Fürsorge für das Kind im Zentrum des Interesse. Schadstoffe können ein erhebliches Belastungspotenzial mit sich bringen und gesundheitliche Langzeitschäden zur Folge haben. Daher sollte der Schenkende beim Spielzeug auf ein Gesundheitszertifikat Wert legen und natürliche Materialien bevorzugen. Denn die Gesundheit der Kinder ist das wichtigste Gut, dass es zu schützen gilt.

Zumeist bietet ein großes Repertoire an Auswahlmöglichkeiten, um für jedes Kind das passende Geschenk zu finden. Je nach Charakter, Geschlecht und Alter des Kindes sollte ein Geschenkartikel adäquat ausgewählt werden. Jugendliche und Teenager sind hier zumeist schon anspruchsvoller. Sie bevorzugen das, was gerade im Trend liegt. Um dem Jugendkult entsprechend ein Geschenk auswählen zu können, sollte sich im Vorfeld darüber informiert werden, was gerade angesagt ist. Nur so ist es möglich das passende Geschenk ausfindig zu machen.

Hier ist es aber auch häufig vorteilhaft, wenn die Jugendlichen Wünsche äußern oder es selbst auswählen. Auf diese Weise kann der Erwachsene präventive Maßnahmen ergreifen, um nicht das falsche Geschenk auszuwählen. Eine Geschenkidee muss nicht immer zur teuersten Kategorie gehören, damit die eigenen Kinder oder die Kids von Freunden glücklich gestimmt werden. Es sollte dem Kind einfach nur zeigen, wie sehr es geschätzt wird und dass man es lieb hat. Dies genügt vollkommen.

Welches Präsent der Schenkende im Endeffekt wählt, ob Barbie, Bagger, Quartett, Monopoly, Spielküche, Kinderbügeleisen, Puppe, Modellauto, Stofftier oder Actionfigur, es sollte dem Geschmack des Kindes entsprechen. Im Idealfall macht man mit einem pädagogisch wertvollen Geschenk sogar Kinder und Eltern gleichzeitig glücklich.

Exklusive Geschenke

Immer wieder trifft man im Leben Menschen, denen man mit einem normalen Geschenk keine Freude mehr machen kann. Leute, für die Luxus und Exklusivität zur Tagesordnung gehören und denen ein einfaches Geschenk wie ein Schlag ins Gesicht vorkommt.

Zählt man solche Menschen zu seinem Bekannten- oder Verwandtenkreis, kann schenken ganz schön stressig werden. Denn exklusive Geschenkideen sind meist auch nicht ganz billig. Während der eine sich über eine neue Quarzuhr schlichtweg stundenlang freuen kann, muss beim anderen mindestens eine Markenuhr der Luxusdesigner sein. Eigentlich erfüllen beide ihren Zweck nur im Preis liegen sie extrem weit voneinander entfernt.

In diesen Fällen sollte der Schenkende den Mut entwickeln, auch mit kleinen finanziellen Mitteln Exklusivität zu schaffen. Denn exklusiv bedeutet auch einzigartig. Dazu muss man einfach nur etwas schenken, dass es in dieser Art kein zweites Mal gibt. Unikate sind schließlich immer exklusiv.

Der Schenkende kann so aus ganz alltäglichen Kleinigkeiten mit einer Personifizierung ein exklusives Geschenk erstellen lassen.

Wie ausgefallen der Geschmack der beschenkten Person auch sein mag, Taschentücher mit Monogramm, Hemden mit aufgestickten Initialen, Krawatten mit Namenszug oder ein für die Person erstelltes Familienwappen werden immer für Aufsehen sorgen, selbst wenn sie nicht Unsummen Geldes verschlungen haben. Ideenreichtum führt auch hier auf einfache Weise ans Ziel.

Individuelle Geschenke

In allen Geschenkekategorien sollte eine intensive Beschäftigung mit der Person des Beschenkten vorausgesetzt werden. Doch speziell bei individuellen Geschenken ist dies ein absolutes Muss.

Nur wer eine Person relativ gut kennt, kann ein individuelles Geschenk für sie aussuchen. Kennt man eine Person weniger gut, sollte man lieber auf andere Möglichkeiten zurückgreifen. Denn ein falsch gewähltes Geschenk wird in jeder Situation zu Komplikationen führen.

Geldgeschenke

Bei vielen Gelegenheiten wünschen sich manche Leute anstatt eines Geschenkes lieber Geld. Sei es das Brautpaar, dass für die Wohnungseinrichtung spart, der Enkel, der sich bald sein erstes eigenes Auto kaufen möchte oder der gutbetuchte Onkel, der Geld für einen guten Zweck spenden möchte, Bargeld ist immer gefragt.

Doch einfach Geld in einen Umschlag zu stecken und zu überreichen, ist auch nicht Jedermanns Sache. Das wirkt doch irgendwie einfallslos, wenn nicht gar primitiv. Also muss eine besondere Verpackung des schnöden Mammons gefunden werden, um das ganze optisch aufzuwerten.

Ein Geldbäumchen ist da immer eine nette Idee. An die Zweige werden die gerollten Geldscheine gebunden und schon hat man ein Geldgeschenk, dass etwas hermacht. Ob Geldtorte, mit Geld gefüllte Karaffe, Geldgesteck oder Geschenkkorb mit Geld, der Kreativität für die gelungene Verpackung sind keine Grenzen gesetzt.

Je nach Verpackung kann man das Geld sowohl in einem lustigen als auch eleganten Stil überreichen. So wird ein Geldgeschenk vom unschönen Mitbringsel zum extravaganten Präsent.

Geschenke verpacken

Eine schöne Geschenkidee braucht natürlich immer auch einen festlichen Rahmen, die passende Verpackung. Hierzu bietet der Markt eine riesige Auswahl an Geschenkschachteln, Geschenkpapier, Schleifen und Bändern. Ein bisschen Fantasie und Geschick gehören zu einer gut gemachten Verpackung als Zutat noch hinzu.

Anregungen für originelle, witzige oder klassische Geschenkverpackungen findet der Schenkende zu Hauf im Internet. Wer kein Talent zum Verpacken hat, kann sich die Geschenke aber auch bei einem Verpackungsservice des Fachhandels bereits perfekt verpackt abholen. Die meisten Kaufhäuser bieten diesen Service kostenfrei an.

So kann das Geschenk in schöner Verpackung überreicht werden und der Schenkende braucht sich nur noch über die strahlenden Augen des Beschenkten zu freuen. Denn Schenken bringt Freude sowohl für den Beschenkten, als auch für den der schenkt.