Selbstgemachte Geschenke

Selbstgemachte Geschenke für liebe Menschen

Selbstgemachte Geschenke bereiten viel Freude, weil sie auf besonders eindrucksvolle Weise die Wertschätzung für den Beschenkten ausdrücken. Damit diese Präsente gut ankommen, ist es unbedingt erforderlich, den Geschmack des Empfängers zu berücksichtigen. Dies gilt für alle Arten von selbsthergestellten Präsenten, ob es sich dabei um Dekorationsobjekte, Kleidungsstücke, Genussmittel oder Haushaltsgeräte handelt. In der Regel freuen sich Damen und Herren mehr über Geschenke, die einen gewissen Gebrauchswert besitzen, als über Nippes beziehungsweise Staubfänger. Wer unsicher ist, ob die ins Auge gefassten Geschenkideen für den zu Beschenkenden tatsächlich geeignet sind, spricht mit dessen Partner, Kindern oder Freunden im Vorfeld darüber.

Geschenkideen

Auch handwerklich nur wenig bis gar nicht begabte Personen können schöne selbstgemachte Geschenke herstellen. In diesem Zusammenhang bewähren sich Fotogeschenke, die mit wenig Aufwand aus besonders gelungenen Aufnahmen hergestellt werden können. So zählen zum Beispiel selbstgebastelte Fotokalender zu den Klassikern der Geschenke für Eltern und Großeltern. Schnappschüsse der Enkel, Fotos aus dem letzten gemeinsamen Urlaub oder des geliebten Haustiers eignen sich für diese Kalender besonders gut. Die Goldene Hochzeit oder ein runder Geburtstag sind schöne Anlässe, ein Fotoalbum voller unvergesslicher Erinnerungen zusammenzustellen. Auch die beliebte Serviettentechnik, mit der sich im Handumdrehen Kästchen, Rahmen und andere Gegenstände aus Holz verschönern lassen, stellt keine großen Ansprüche an das Geschick des Schenkenden. Das Gleiche gilt für das Ziehen oder Dekorieren von Kerzen, die beliebte Geschenke darstellen.

Selbstgemachte Geschenke
1/1

Selbstgestricktes steht als Geschenk hoch im Kurs.

Anspruchsvolle Geschenke zum Selbermachen

Selbstgestricktes steht als Geschenk hoch im Kurs. Insbesondere aufwändige Strickstücke, die man nicht an jeder Straßenecke kaufen kann, sind sehr beliebt. Ein Paar Socken oder Strümpfe in den Lieblingsfarben des Beschenkten oder ein Tuch mit kompliziertem Lochmuster aus feinem Garn gelten zu Recht als wertvolle Unikate. Vom Mützchen bis zur Wagendecke lassen sich bezaubernde Babygeschenke aus hautsympathischer Wolle in Pastellfarben selbst stricken. Wenn es darum geht, einem nahestehenden Menschen, wie zum Beispiel dem Ehemann, ein Geschenk zu machen, kommen auch große Strickarbeiten in Frage. Ein selbstgestrickter Pullover oder eine rustikale Strickjacke werden in vielen Stunden Handarbeit hergestellt und zeigen aus diesem Grund besonders gut die Zuneigung, die der Schenkende für den Beschenkten empfindet. Genauso begehrt sind Strickdecken, -kissen und andere stilvolle Wohnaccessoires als selbstgemachte Geschenke.

Heimwerker stellen Kleinmöbel als wertvolle Präsente her. Eine selbstgezimmerte Fußbank, gedrechselte Lampenfüße oder Kerzenständer oder auch eine kleine Schatztruhe sind echte Schmuckstücke für jede Wohnung. Auch für Kinder lassen sich viele Holzarbeiten anfertigen, die wunderbar als einzigartige Geschenke geeignet sind. So lieben Mädchen und Jungen zum Beispiel einen selbst gezimmerten Kaufmannsladen, ein niedliches Steckenpferd oder Enten und andere Tiere zum Hinterherziehen. Kunstvolle Papierarbeiten, insbesondere Origami, sind mit nur sehr geringen Materialkosten verbunden und stellen wunderschöne Geschenke dar.

Selbstgekocht aus der eigenen Küche genießen Geschenke ebenso große Popularität wie selbstgebastelt. Aus exotischen Früchten und Beeren gekochte Gelees und Marmeladen begeistern Feinschmecker, insbesondere wenn sie mit edlen Spirituosen fein abgeschmeckt werden. Ein selbst angesetzter Rumtopf oder Likör wird ebenfalls häufig verschenkt. Plätzchen und Kekse stellen ebenso wie Petits Fours und Pralinen köstliche selbstgemachte Geschenke dar, mit denen man Freunde und Bekannte ausgezeichnet überraschen kann. Die selbstgebackene Geburtstagstorte mit üppigen und originellen Verzierungen darf bei Feiern auf gar keinen Fall fehlen. Es empfiehlt sich, das Geburtstagskind in die Backpläne rechtzeitig vor dem Fest einzuweihen. Nur so ist sichergestellt, dass der zu Beschenkende nicht selbst eine Torte backt oder bestellt.

Mehr zum Thema