Hochzeitsgeschenkideen

Originelle Geschenke ans Brautpaar

Unter den Hochzeitsgeschenkideen stellen Geldpräsente eine dieser Tage gerne genommene Variante dar. Dies liegt zumeist daran, dass Paare, die den Hafen der Ehe ansteuern, bereits vor der Vermählung zusammenleben und deshalb einen komplett eingerichteten Hausstand besitzen. So benötigen sie kein Service oder andere vormals zur Heirat häufig offerierten Geschenke mehr. Um das Geldgeschenk auf eine kreative Weise zu übergeben, können die Hochzeitsgäste aus mehreren Optionen wählen. Wer ein Geschick für Basteleien hat, faltet aus den Scheinen witzige Gegenstände.

Im Internet informieren Videos darüber, wie sich aus einem 100-Euro-Schein ein Herz, ein Kleid, ein Hemd oder ein Schmetterling falten lassen. So wird das eigentliche Geschenk nicht in ein Kuvert gepackt, sondern auf ebensolches draufgeklebt.

Witzige Geldgeschenke

Geschenkideen

Damit das Brautpaar ein wenig knobeln muss, erwirbt man eine stilvolle Geldgeschenkebox. In dieser wird die Finanzspritze unter eine Plexiglasscheibe gelegt und wieder verschlossen. Durch einen kleinen Mechanismus verschließt sich das Behältnis und das Geld ist nur mit Tüftelei und Fingerspitzengefühl aus dem Tresor zu befreien. Besonders gemein: Der Schein bleibt permanent sichtbar und fordert den beiden Beschenkten ab, Hand in Hand zu agieren und sich gegenseitig zu unterstützen. Weniger trickreich aber nicht minder hübsch anzusehen ist eine hölzerne Mini-Schatzkiste. Auf diese werden die Namen des Pärchens eingraviert und auch das Heiratsdatum kann auf Wunsch angebracht werden. Im Inneren befindet sich dann das Geldgeschenk des Kollegiums, der Freunde oder aller Cousins und Cousinen. Nach den Feierlichkeiten fungieren beide Hochzeitsgeschenkideen als hübsche Deko-Accessoires, die noch lange an den schönsten Tag des Lebens erinnern.

Hochzeitsgeschenkideen
1/1

Zu den Top-Geschenkidden zählen auch Wellnessgutscheine.

Fotopräsente

Legen einige Hochzeitsgäste zusammen, schickt man Braut und Bräutigam zu einem Fotoshooting für Verliebte. Dort werden die beiden professionell gestylt, eingekleidet und von einem Fotografen gekonnt ins Szene gesetzt. Dieses Präsent macht nicht nur Spaß und versprüht ein wenig Hollywood-Flair; es beschert dem Brautpaar auch einzigartige, stilvolle Fotos, die zum Weiterverschenken geeignet sind. Um ihre Liebe über Jahre hinweg dokumentieren zu können, überreicht man den Frischvermählten ein Fotoalbum mit der Aufschrift Wir zwei. Die liebevoll gestalteten Hochzeitsgeschenkideen lassen Platz für Honeymoon-Bilder, sie verfügen über Kapitel, die für den Nachwuchs reserviert sind oder das gemeinsam gebaute Haus verewigen lassen. Mit witzigen und sinnigen Sprüchen versehen, vermögen sie eine Ehe durch alle Höhen und Tiefen zu begleiten.

Verwöhnende Geschenke

Zu den Top-Geschenkidden für die Heirat zählen auch Wellnessgutscheine. Schicken Sie das Brautpaar für einen Tag oder ein verlängertes Wochenende in ein Spa-Resort und erfreuen Sie es mit Anwendungen wie Lomi Lomi Massagen, Ayurveda-Stirngüssen oder Beauty-Behandlungen. Viele Hotels offerieren die Option, Räumlichkeiten zu mieten. In der exklusiven Whirlwanne ein Gläschen Champagner genießen und anschließend ins Schlammbad abtauchen; der Möglichkeiten gibt es viele. Hochzeitsgeschenkideen zum Thema Entschleunigung entführen Brautpaare auch in sogenannte Romantikresorts. Edle, vormalige Schlösser und Rittergüter, die zu Hotels umgebaut wurden und inmitten einer hinreißenden Parkanlage gelegen sind, stehen bei Hochzeitspaaren hoch im Kurs. Wer nicht ganz so viel Geld investieren möchte, entscheidet sich für ein Candle-Light-Dinner in einem hübschen Restaurant. In trauter Zweisamkeit können die beiden dort auf ihre Zukunft anstoßen.

Witzige Hochzeitsgeschenkideen

Für den Fortbestand einer jeden Ehe ist Humor ein entscheidendes Moment. Hochzeitsgäste greifen deshalb zu einem Poster, auf dem die sogenannten Ehegesetze zu lesen stehen. Auch spezielle Anfertigungen für Sie und Ihn gibt es zu erwerben. Die dort aufgedruckten 10 Gebote für beide Geschlechter weisen augenzwinkernd auf die Herausforderung hin, der sich beide mit ihrem Ja-Wort gestellt haben. Ebenfalls für das Lachmuskeltraining geeignet ist ein Buch, dass sich mit den ehelichten Pflichten beschäftigt. Bereits Ende de 19. Jahrhunderts verfasst, sind die darin aufgelisteten Empfehlungen zwar längst überholt, doch macht es Spaß die altertümlichen, oft ungelenken und teilweise auch verschämten Anweisungen zum Thema Sexualität durchzublättern. Ein Geschenk, das die Augen öffnet, wie aufgeschlossen und tolerant die Gesellschaft in den letzten 100 Jahren geworden ist.

Mehr zum Thema